UV-und LED-härtende Digitaldruckfarben

Innovative und präzise Einsatzmöglichkeiten

Der Inkjetdruck, ein für industrielle Anwendungen entwickeltes Druckverfahren, bietet einzigartige Lösungen, ein breites Anwendungsspektrum  und ist zugleich ein innovatives Druckverfahren.

In den vergangenen Jahren wurde diesem Druckverfahren sehr viel Aufmerksamkeit geschenkt: Neben der Weiterentwicklung von Druckköpfen und der Anlagentechnologie, gab es auch große Fortschritte im Bereich der Farbsysteme.

Insbesondere für Anwender der UV- oder LED-härtenden Verfahren bietet das Inkjet-Verfahren innovative Konzepte und  Lösungen.

Vorteile des UV-und LED-härtenden Inkjetverfahrens und der Tintensysteme

Im Druckverfahren wird die Tinte berührungslos auf das Substrat kontinuierlich aufgetragen. Durch die im Drucker verbaute Härtungseinheit (UV oder LED) wird der Druck anschließend in Bruchteilen einer Sekunde gehärtet und ist für den nächsten Veredelungsprozess bzw. den nächsten Prozessschritt bereit.

Wie in allen Bereichen des Digitaldrucks, bietet dieses Druckverfahren die größtmögliche Flexibilität im Hinblick auf  Individualisierbarkeit. Dies beginnt bei einem Einzelstück für Sammlungen oder Muster, geht über Kleinstserien  und reicht bis hin zu großen industriellen Produktionsmengen - und dies insbesondere unter dem Gesichtspunkt der Wirtschaftlichkeit.


Die Pluspunkte:

  • Keine Rüstzeit
  • Größtmögliche Flexibilität beim Druck sowie ein sehr breites Anwendungsspektrum
  • Sofortige Weiterverarbeitung, da keine Trocknungszeit benötigt wird
  • Prozesssicherheit und Druckkopfstabilität durch hervorragende UV- und LED-härtende Farbsysteme, die das Eintrocknen des Druckkopfes verhindern
  • Chemische und mechanische Beständigkeit ohne Nachbehandlung in Form eines Schutzlacks
  • Große Substratvielfalt
  • Gewährleistung einer idealen Schichtstärke
  • Brillante Farb-und Druckergebnisse

Bedruckbare Materialien und Anwendungen

Aufgrund des  kontaktlosen Druckverfahren ist das Inkjetverfahren für den Einsatz zahlreicher industrieller Anwendungen, wie bspw. 3D-Materialien, bestens geeignet. Bedruckt werden kann eine unglaubliche Vielfalt an Materialien, von starr bis flexiblen Dingen in nahezu jeder Form und Größe. Marabu bietet zahlreiche Farbsysteme innerhalb des UV/LED-Inkjetbereichs für zu bedruckende Materialien, wie

  • Karton, Dibond und Papier
  • Kunststoff und Folien aller Art
  • Verpackung
  • Glas und Keramik
  • Holz
  • Metalle

Je nach Anwendung kann eine Vorbehandlung des Substrats notwendig sein, um ein „Verlaufen“ der Tinte zu vermeiden und eine ausreichende Haftung der Farben auf der Oberfläche zu gewährleisten.

Kontakt:

Karl Ebner
Sales Director, Digital Inks

Email:eb@marabu.com

Marabu ist Ihr Entwicklungspartner von Projekten, bei denen die Verträglichkeit der Anwendung im Vordergrund steht, oder generell die Vorteile von UV/LED- Systemen überwiegen.

Unsere Kompetenz:

  • Single- und Multipass prozesstaugliche Inkjetfarben
  • Know-how über die Interaktion von Monomeren, Polymeren, Pigmenten und Photoinitiatoren
  • Projektbezogene Entwicklungsfokusierung für bestmögliche Ergebnisse
  • Umfassende Erfahrung mit allen gängigen industriellen Druckköpfen (z.B.: Konika Minolta, Xaar und Ricoh)

UV- und LED-härtende Digitaldruckfarben härten durch Belichtung mit dem entsprechenden UV oder LED-Licht, das in der Digitaldruckanlage fest verbaut ist, zu einem festen Polymerfilm aus. Durch den Anreiz des UV/LED-Lichts zerfällt der in der Tinte befindliche Photoinitiator und startet eine Kettenreaktion mit Monomeren (Bausteine für den späteren Polymerfilm). Die Polymerisation wurde durch das Licht initiiert und die flüssige Tinte reagiert in Bruchteilen von Sekunden zu einem festen Farbfilm.

Durch die hohe drei dimensionale Vernetzung, die während der Polymerisation  stattfindet, besticht der Farbfilm durch seine Beständigkeit und Kratzfestigkeit. Als 100% System sind UV/LED-Farben praktisch lösemittelfrei. Keine VOC (volatile organic compounds) werden in die Atmosphäre abgegeben. UV/LED-Farben sind emissionsfrei,  nachhaltig und deshalb gefragter als je zuvor.

Neben rein grafischen Anwendungen im Wide Format Segment, finden UV/LED-Tinten für die Bedruckung von zylindrischen Objekten z. B. aus Glas oder Kunststoff ihren Einsatz. Das Anwendungsgebiet ist riesig und wird stetig erweitert.

Direktdruck auf Glas

Mit dem Direct-to-Container Konzept bietet Marabu neue Maßstäbe. Schnell und einfach kann direkt auf Glas gedruckt werden. Ein Etikett ist nicht mehr notwendig! Sowohl die hohen Anforderungen an Kratzbeständigkeit der Getränkeflaschenindustrie werden erfüllt, wie auch die Spülmaschinenbeständigkeit. Neben zylindrischen Objekten ist selbstverständlich auch der Druck auf Flachglas möglich:

Die Vorteile UV/LED-basierter Digitaldrucktinten:

  • Direktdruck auf Glas
  • Optimiert für Singlepass und hohe Jetting-Zuverlässigkeit
  • Überragende Haftung in Kombination mit Primer P4
  • Spülmaschinenbeständigkeit bis zu 500 Zyklen